Logo: Die Kärntner Volkshochschulen

 / 

    • Anita
    • Ogris

Bezirksstellenkoordinatorin Anita Ogris

Seit 01.02.2019 hat die Volkshochschule Villach eine neue Bezirksstellenkoordinatorin.

Bezirksstellenkoordinatorin Anita Ogris

Bezirksstellenkoordinatorin Anita Ogris

Anita Ogris, mehrsprachig aufgewachsen, Mutter zweier Kinder, leitet seit 01.02.2019 die Bezirksstelle Villach der Kärntner Volkshochschulen (VHS) als neue Koordinatorin. In dieser Funktion möchte sie neue Impulse für die VHS in Villach setzen: „Mein Wunsch ist es mit meinem Team in Villach positive Lernerfahrungen für die Menschen in unserer Region anzubieten und dadurch die Lust am Lernen (wieder) zu wecken.“, beschreibt Ogris ihre Motivation.

Dem VHS-Leitbild entsprechend ist es ihr besonders wichtig in Hinblick auf einen emanzipatorischen Bildungsansatz bedarfs- und bedürfnisweckende Angebote zu generieren. Denn: „Bildung ist der Schlüssel zu einem gesunden Selbstwert und aktiviert verborgene Ressourcen.“ Besonders liegen ihr dabei jene Personen am Herzen, die im ersten Bildungsweg negative Erfahrungen machen mussten und sich als Konsequenz daraus klassischen Kurs- und Weiterbildungsformaten verschließen. Ihnen möchte Ogris „Mut und die Motivation für bewusste Lernprozesse und das Vertrauen in Bildungsmaßnahmen zurückgeben.“

Die Geschäftsführerin der Kärntner Volkshochschulen, Beate Gfrerer, freut sich über den kärntenweit bekannten VHS-Neuzugang: „MitarbeiterInnen zu finden ist nicht immer leicht. Neben den Qualifikationen und Kompetenzen ist uns eine soziale Einstellung besonders wichtig, sie ist essenziell um gute, zielgerichtete, erfolgreiche Arbeit in unserem Bereich leisten zu können.“, betont Gfrerer und führt schmunzelnd aus: „Wir sind eine große Familie, die gemeinsam das Ziel verfolgt der Bildung in Kärnten den ihr gebührenden Stellenwert zu verleihen.“

Besonders schätzt Gfrerer an Ogris, dass sie sich als Querdenkerin und Brückenbauerin versteht und dabei Bildung als Menschenrecht auffasst, das entsprechend barrierefrei (im sozialen wie baulichen Sinne) gestaltet, allen KärntnerInnen zugänglich zu machen ist.

Anita Ogris, die nicht nur sieben Jahre als Parlamentarische Mitarbeiterin des Abgeordneten Hermann Lipitsch, sondern auch als Mitarbeiterin im politischen Büro von Landesrätin Mag.a Sara Schaar für die Themen Integration und Grundversorgung, Familien, Frauen- und Gleichstellung zuständig war, ist den ÖsterreicherInnen u.a. als Initiatorin der Petition „Sternenkinder“, die zu einer österreichweiten Gesetzesänderung hinsichtlich des Personenstandgesetzes führte, bekannt.

Darüber hinaus engagiert sie sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich für die Plattform „Verwaiste Eltern“ und als aktive Rettungssanitäterin für das Rote Kreuz in Villach.

Die Kraft für dieses Engagement schöpft sie in ihrer Familie und der Natur.

„Auf die vielfältigen Aufgaben in der VHS freue ich mich aus tiefstem Herzen. Mein Fokus für die kommenden Programme und Neuerungen liegt auf lebensweltorientierten Angeboten, die auf die Bedürfnisse der Menschen in Kärnten abgestimmt sind.“, beschreibt die neue Bezirksstellenkoordinatorin für Villach ihren Ansatz für die Zukunft und ergänzt: „Ich freue mich auf spannende Projekte und inspirative Begegnungen und lade alle Kärntnerinnen und Kärntner auf diese Wege ein die VHS, mein Team und mich kennen zu lernen.“

NEWS