Logo: Die Kärntner Volkshochschulen

 / 

  • Ehrenkreuz für Hubert Waldner
    • Österreichisches
    • Ehrenkreuz

Ehrenkreuz für Hubert Waldner

Die Kärntner Volkshochschulen gratulieren Prof. MMag. Hubert Waldner zur heutigen Überreichung des Österreichischen Ehrenkreuzes für Wissenschaft und Kunst durch OR Dr. Reinhold Hohengartner im Palais Niederösterreich und dürfen stolz den ersten VHS-Trainer mit dieser Auszeichnung präsentieren.

Ehrenkreuz für Hubert Waldner

Preisträger des Österreichischen Ehrenkreuzes für Kunst und Kultur

Der 1953 geborene Gailtaler und leidenschaftliche Musiker gründete gemeinsam mit seinem älteren Bruder bereits in Jugendjahren seine erste Band. Schon damals schrieb er Lieder – "angelehnt an die großen anglo-amerikanischen Vorbilder", wie er anmerkt –, die er dann mit den übrigen Bandmitgliedern einstudierte. Der Autodidakt erhielt einen Studienplatz an der Musikuniversität Graz, wo er bis 1980 studierte, als er erfolgreich das Diplomstudium "Jazzarrangement & Komposition", sowie Saxophon und Querflöte abschloss.

Danach zog es ihn für zwei weitere Semester nach Texas, um seine Ausbildung zu erweitern. 1982 absolvierte er an der University of North Texas den „Master in Music Education”.

Danach übersiedelte der Vater dreier Kinder nach Wien, wo er zahlreiche, vielseitige Projekte, u.a. die Instrumentalgruppe "HYPERSAX" sowie die Jazz-Rock-Formation "Collage Revival" oder den "Vienna School Act", ins Leben rief. Auch komponierte er für Fernsehen und Film oder für diverse Musikgruppen. Hubert Waldner schaffte es sich einen Namen zu machen und stieg schlussendlich zu einem der gefragtesten Musiker und Komponisten des Landes auf.

Wer nun denkt, ein derart erfolgreicher Musiker, der Seminare und Vorträge an Schulen, Musikuniversitäten und Pädagogischen Hochschulen sowie bei Arbeitsgemeinschaften der Musikerzieher (AGMÖ, IGMF) für angehende Junglehrer leitete, bedürfe keiner weiteren Bildung, der irrt. Denn 2002 absolvierte Hubert Waldner sein drittes Studium im Fach "Musikpädagogik und Instrumentalmusik" an der Grazer Musikuniversität mit dem Diplom und dem zweiten Magister Artium.

Für seine Verdienste um die musikalische Jugend Wien zeichnete man ihn bereits 1996 mit dem "Goldenen Rathausmann" aus, 2015 überreichte ihm das Land Kärnten das Ehrenzeichen für seine musikalischen Verdienste. Seit Montag, 22.10.2018, 14:00 Uhr, hält er nun auch die Insignien und das Dekret des Österreichischen Ehrenkreuzes für Wissenschaft und Kunst in Händen.

Vor kurzem zog es den gebürtigen Gailtaler zurück in die Kärntner Heimat, wo er in seinem Elternhaus seine Pension genießt. Trotz des wohlverdienten Ruhestands ist Prof. Waldner seit Oktober 2018 unter anderem für die VHS Kötschach-Mauthen als Trainer tätig und leitet aktuell den Kurs "Popstar – Eintauchen in die Welt von Pop und Blues" (Details zum Kurs finden sie hier) Interessiert daran den Ehrenkreuzträger Prof. MMag. Hubert Waldner persönlich kennenzulernen? Dann gelingt Ihnen das bestimmt bei der VHS Kötschach-Mauthen. Anfragen zu Prof. Waldners Kurs richten Sie bitte an Ines Holme.

Zum Portrait der Kleinen Zeitung gelangen sie hier.

 

Die Kärntner Volkshochschulen haben aber noch weitaus mehr Kurse im Bereich Kunst und Kultur zu bieten, bspw.:

…in der VHS Klagenfurt
Die Kunst der Ölmalerei:
Zeit: Do., 25.10.2018, 17:00 Uhr
Ort: Bahnhofstraße 44

Kreatives Schreiben
Zeit: Sa., 27.10.2018, 10:00 Uhr
Ort: Fromillerstraße 33, 1. Stock

 

…in der VHS Wolfsberg
Töpfern für Weihnachten
Zeit: Sa., 03.11.2018, 10:00 Uhr
Ort: Freiraum St. Jakober Straße 10, Wolfsberg

 

Neugierig geworden? Dann schmökern Sie ruhig in unserem Kursbuch.

Überreichungsurkunde

Überreichungsurkunde Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst

PDF (82 KB)
NEWS