Logo: Die Kärntner Volkshochschulen

Nach der Weihnachtszeit ist vor dem nächsten Sommer

Endlich ist 2016 vorbei und mit dem Jahreswechsel hängen einem die zahlreichen Vanillekipferl, Punschkekse und zuckerreichen Glühgetränke zum Hals raus. Die (über-)vollen Zuckerreserven und die gefassten Jahresvorsätze sind nun die beste Voraussetzung für 2017. Die Kärntner Volkshochschulen unterstützen mit zahlreichen Gesundheits- und Bewegungskursen.

Nach der Weihnachtszeit ist vor dem nächsten Sommer

Ein Vanillekipferl, bestehend aus Zucker, Butter und Mehl, hat durchschnittlich 65 Kilokalorien. Ein kleiner Keksteller zusammen mit einer Tasse Glühwein (circa 210 Kcal pro 200ml) und schon ist der tägliche Kalorienbedarf gedeckt. Natürlich vergeht einem bei einer solchen Betrachtungsweise jegliche Lebensfreude und irgendwo im Unterbewusstsein beginnt sich ein kleines schlechtes Gefühl breit zu machen. „Jetzt muss ich wieder etwas machen“ und gepaart mit einem alkoholbedingtem euphorischen Gefühl für das bevorstehende Jahr, ist der Vorsatz gefasst. „Ab morgen laufe ich täglich einen Halbmarathon, esse nur mehr Gemüse und kaufe sämtliche Artikel vom Bauernhof ums Eck (In Kärnten doch eine wahre Alternative).

Ziele bewusst setzen
Im Coaching und in jeder BWL-Vorlesung sind sogenannte SMART-Ziele ein Dauerbrenner. Und wer möchte nicht smart sein, George Clooney. SMART ist dabei ein  Akronym, das für  Spezifisch, Messbar, Akzeptiert, Realistisch und Terminiert steht und heißt nichts anderes als, dass Ziele nur dann umsetzbar sind, wenn sie diese Merkmale aufweisen. Und so wird aus dem Halbmarathon der Vorsatz sich mindestens einmal wöchentlich sportlich zu betätigen, vielleicht einen kohlenhydratfreien Tag einzuplanen und zumindest das Fleisch bei einem regionalen Anbieter zu besorgen.

Unterstützen gerne dabei
Die Volkshochschulen bieten 2017 wieder zahlreiche Bewegungs- und Gesundheitskurse an, um die frischen Neujahrsvorsätze nicht gleich wieder über Board kippen zu müssen. Vor allem Yoga ist dabei mehr als nur eine trendige Art der Tiefenentspannung. Vielmehr stellt bei ausreichender Intensität ein wirklich forderndes Ganzkörpertraining dar und ist daher ein absolutes Muss für eine gesunde Badefigur 2017. Besonderes Highlight ist aber LIFE Kinetik. Life Kinetik versucht Abwechslung zu bringen: Durch ungewohnte Bewegungsabläufe, die häufig Anlass zum Lachen geben, kommt es zu neuen Verbindungen im Gehirn. Dadurch wird man aufmerksamer, kreativer und selbstbewusster. Inspiration und Glücksgefühle sind bei dem Training willkommene Begleiterscheinungen.

Im Jänner starten in allen VHSen in Kärnten mehr als 230 Bewegungskurse. Finden Sie den passenden Kurs einfach mittels des VHS-Kursfinders.  

Foto:PhilippWiebe/pixelio.de

NEWS